30 Sep

Fremd und doch so vertraut

Am Freitag habe ich einen heftigen Stoß bekommen. Ich dachte erst es wäre etwas geplatzt. Es fühlte sich seltsam an. Irgendwie fremd und doch vertraut. So als würde ich das Gefühl kennen. Als wäre es in meinem Urverständnis tief verankert.
Erst bekam ich Panik, dann grinste ich in mich rein. Es war nur einmal und seitdem isses wieder ruhig im Bauch. Ich weiß nicht ob das normal ist. Aber es beschleicht mich kein ungutes Gefühl, also wird schon alles ok sein.

Morgen habe ich den ersten Termin beim neuen Frauenarzt. Und ich bin gespannt ob sich das Kleine zeigt. Mein Mann meinte schon grinsend: „Sag dem Arzt, dass du gar nicht erst Heim kommen darfst, bevor du nicht das Geschlecht erfährst“. Na dann… 😉

26 Sep

Weh-wehchen…

Wenn einem die Lieblingskollegin mit einem Lächeln im Gesicht sagt, dass man immer runder wird und dass man mich bald rollen könne… soll ich es ihr dann übel nehmen? Immerhin ist sie selbst Mutter und freut sich über meinen wachsenden Bauch.
Aber ich merke schon, dass die Kilos die ich nun mehr wiege ganz schön an die Substanz gehen… Krämpfe in den Pobacken und das lange Sitzen im Büro macht das auch nicht grad besser. Und der Rücken schmerzt auch ab und zu. Schulter- und Nackenverspannung. Und manchmal komm ich gar nicht vom Sofa hoch… Aber ich wollte es ja so. Da hilft kein jammern

Am Wochenende werde ich mich seit langem mal wieder in den Badeanzug werfen (ich hoffe er passt noch) und mit meiner Kollegin schwimmen gehen. Darauf freue ich mich jetzt schon 🙂 Endlich mal wieder Bewegung.

22 Sep

Die Schlacht

So ein Kinderkleiderbazar ist schon der Wahnsinn! Wie die Schlacht am kalten Buffet. Da flogen die Klamotten nur so… Aber eine fette Ausbeute darf ich nun mein Eigen nennen. Strampler, Jacken, Jäckchen, Hosen, Schlafsäcke und und und. Insgesamt 21 teile für sagenhafte 39€. Ich bin stolz und freu mich wie bolle 😀

20120922-185743.jpg

20 Sep

Ich habe heute leider kein Foto für dich!

Da war ich so aufgeregt wegen des neuen Termins bei meiner FÄ und dann hört sie „nur“ die Herztöne ab. Kein neues Babyfoto 🙁 aber ok. Wenigstens geht es meinem Krümelchen gut und das ist die Hauptsache. Meine Werte sind auch vollkommen in Ordnung. Ich liege genau in der Norm 🙂 so muss es sein.

In zwei Wochen hab ich dann den ersten Termin beim neuen Frauenarzt. Vielleicht outet sich da dann das Kleine 🙂 Eine Freundin meiner Schwester ist in der 13. Woche und hat schon eine 70%ige Aussage von ihrem Arzt bekommen. Ja ich weiß, dass manche es erst bei der Geburt erfahren, da das Baby immer falsch liegt. Hach… Die Neugier bringt mich noch um 😉

18 Sep

Gedanken zum Dienstag!

Ich bin jetzt in der 18. Woche. Und seit locker einer Woche spüre ich gar nichts mehr. Also kein Geblubber und auch kein Tritt oder zumindest etwas dass ich für einen Tritt halte. Die Brüste spannen auch nicht mehr und auch vom Ziehen merke ich nichts mehr. Hmmm…
Ist ja schön, dass es mir so „gut“ geht (von der Erkältung und dem Krampf in der rechten Pobacke mal abgesehen), aber dennoch verwirrt mich das schon sehr.

Donnerstag habe ich den nächsten FA-Termin. Ich hoffe ja auf ein Outing, wobei ich allerdings nicht glaube, dass man das auf dem Steinzeit-Ultraschall meiner Ärztin sehen kann. Da sieht man nur kleine, verschommene Pixel 🙁

Und seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines wunderschönen Stubenwagens <3 Danke an meine kleine Schwester und ihren Freund, die ihn liebenswürdigerweise für mich abgeholt haben. Der Nestbau hat begonnen!

17 Sep

Am liebsten sauer!

Momentan könnte ich fast täglich Wurstsalat essen. Je saurer – umso besser.

20120917-160011.jpg
Sowas wie saure Gurken mit Marmelade löst aber immer noch Ekel bei mir aus. Oder kommt das erst später?

14 Sep

Die Sache mit dem Namen…

Immer öfter werde ich jetzt gefragt: „Und? Habt ihr schon Namen in der engeren Auswahl?“ und wenn ich dann, naiv wie ich bin, ein paar Namen nenne, schaue ich mir die Reaktionen ganz genau an. Werden Nasen gerümpft oder anstatt einem wohlwollenden Nicken nur die Stirn gerunzelt oder die Augenbrauen hoch gezogen, dann verunsichert mich das schon. Manche sagen sogar: „Dein ernst?“ oder „Das klingt irgendwie nach Ossi“ Das finde ich schade. So wird jeder Name, den wir uns überlegen, schon im Keim erstickt.

Somit verstehe ich jetzt auch die Eltern, die den entgültigen Namen bis zum Schluss für sich behalten. Und so werde ich es jetzt auch halten. Den Namen müssen mein Mann und ich aussuchen und uns muss er auch gefallen. Basta!

Und ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust die Namen die uns gefallen wieder zu verwerfen, weil ein anderes Paar sich genau diesen Namen auch gerade ausgesucht hat. Mir egal. Es gibt soviele Namen doppelt und natürlich möchte man auch etwas besonderes haben, aber das wird nicht immer klappen. Außer ich suche mir so etwas aussergewöhnliches aus, dass es kein Schwein aussprechen oder schreiben kann. Mir reicht es ja schon, dass wir unsere Katze Aaliyah genannt haben. Kann auch keiner schreiben, eingeschlossen meinem Mann. Also sage ich jedem dass es so geschrieben wird: Alia.

Übrigens habe ich nun drei Kinderkleiderbasare ausgesucht, die in den nächsten Wochen stattfinden werden. Darauf freue ich mich schon. Und dank meiner kleinen Schwester werde ich auch demnächst einen Stubenwagen besitzen 🙂 Langsam fängt der Nestbau an. Wenn ich doch  nur schon wüsste, was das Krümelchen für ein Geschlecht hat. Denn langsam möchte ich das Zimmer einrichten und alles nur in geschlechtsneutralen Farben möchte ich auch nicht kaufen.

Letztens waren mein Mann und ich Kinderwagen und Babysafe guggen. Er freut sich auch von Tag zu Tag mehr auf den Krümel. Und ich freue mich, dass er auch schon Pläne macht. Anfangs sah es ja so aus, als würde er nicht so ganz warm werden mit der Tatsache dass er Daddy wird. Aber ein befreundetes Paar mit zwei wunderbaren Kindern erklärte uns, dass es bei ihnen auch so war damals. Er sei lange nicht damit klar gekommen, dass er nun seine Freiheit aufgeben müsste. Außerdem hatte er massive Zukunftsängste ausgestanden. Dabei ist das uns damals gar nicht aufgefallen Auch jetzt ist er ein ganz toller Vater und man merkt von den anfänglichen Ängsten nichts mehr. Ganz im Gegenteil 🙂

Übrigens: Wann sollte man sich um einen Kita-Platz kümmern? Jetzt schon? Obwohl das Kind noch nicht mal auf der Welt ist? Oder sobald es dann da ist? Immerhin muss ich nach einem Jahr auf jeden Fall wieder arbeiten gehen…

12 Sep

Björk, der Bär

Eine meiner zwei Lieblingskolleginnen kam heute aus dem Urlaub zurück und brachte mir diesen kleinen Fratz mit 🙂
Wir gaben ihm den Namen Björk. Da wird sich klein Krümelchen sicher drüber freuen. So sehr wie Mami sich jetzt freut, weil sie so tolle Kollegen hat <3

20120912-102250.jpg

11 Sep

Dieses Kribbeln im Bauch…

Ok, haltet mich für verrückt, aber seit ca. einer Stunde habe ich so das Gefühl als würden kleine Luftblasen in meinem Bauch aufsteigen. Immer nur kurz so 1-2 Sekunden lang, dann ist wieder ein paar Minuten Ruhe. Erst dachte ich, es sei mein Darm, aber so hatte ich das noch nie.
Wenn das mein Krümel ist, dann fühlt es sich echt toll an. Wenn ich aber gleich Durchfall bekomme, dann freu ich mich weniger darüber 😀
Ich kann es gar nicht abwarten, den nächsten „Schritt“ zu gehen. Also es zu spüren oder zu wissen was es wird. Jetzt merke ich nur, dass mein Bauch von Tag zu Tag etwas größer wird. Mein Mann starrt mich immer nur an und wundert sich über die Murmel. Ich meine dann nur: „Ja der wird noch größer. Irgendwann kann ich n Bierglas drauf abstellen“ 😀 Es ist wohl mal wieder Zeit für ein aktuelles Bild vom Bauch.

Ich schau mich schon wegen Umstandsmode um, denn langsam werden selbst meine größten Hosen zu eng und es ist nicht immer Leggins-Wetter, wobei die ja echt saubequem sind… Und bald ist Kinderkleiderbasar in meiner Nähe. Da habe ich schon die tollen Tanten gefragt, ob sie mich begleiten 🙂

10 Sep

So kann man sich täuschen

Heute saß ich bei der Arbeit und spürte plötzlich so ein leichtes Kitzeln in der Bauchgegend. Ich grinste in mich rein und freute mich über dieses vermeintliche Lebenszeichen aus meinem Bauch… bis ich feststellte, dass mein Handy in meiner Hosentasche vibrierte. Ja, so kann man sich täuschen 😉