29 Mrz

Mama´s beruhigende Stimme

Die ganze Nacht hat der Lütte mich auf Trab gehalten. Jede Stunde kam er und wollte trinken oder Windeln gemacht bekommen. Ich war gegen halb 5 so am Ende, dass ich kurz davor war los zu heulen. Dann schlief er aber bis 8 Uhr durch und ich war selig. Mein Mann schnarchte zwar, aber ich fiel in einen traumlosen, tiefen Schlaf. Beim Frühstück eben, meckerte der Kleine dann weiter. Er wollte sich einfach nicht beruhigen lassen. Erst als ich das IPad holte, ein Ebook „aufschlug“ und ihm die Geschichte vom blauen Marienkäfer Moritz vorlas, schloss der Kleine die Augen und schlief ein. Mein Mann hatte ihn beobachtet und meinte, dass er gleich nach den ersten Sätzen einschlief. Hihi 😉

Ich wünsche euch ein schönes Osterfest und mir viiiiel Schlaf 😀

25 Mrz

Homöopathie, Glauben und so…

Ich bin ja schon seit längerem davon überzeugt, dass Homöopathie wirkt. Was mit Globoli zu behandeln geht, habe ich auch damit probiert und meistens hatte ich auch Erfolg damit. Gerade gegen Herpes hat es mir schon öfter geholfen. Für den Lütten habe ich ja die Plazentanosoden online bestellt, welche sich jetzt schon bewiesen haben. Leider hatte mein kleiner Hase nämlich letztens böse Blähungen, welche ich dann mit D12 Globolis behandelt habe. Und kurz darauf war Ruhe. Bei mir selbst habe ich die Plazentanosoden schon gegen die Stressmilch eingesetzt und seitdem läuft es auch super mit dem Stillen.
Was ich aber ganz besonders klasse fand, waren die Globuli, die ich von meiner Hebamme bekommen habe. Ich hatte nämlich nach dem Kaiserschnitt eine Blasenentzündung, die sich sogar schon bis in die Nieren ausgebreitet hatte. Meine Hebamme gab mir dann die Cantharis C30. Drei mal täglich 5 Globuli. Und tatsächlich waren am nächsten Tag die Nierenschmerzen schon weg. Das Brennen beim Wasserlassen wurde dann täglich weniger und ist jetzt komplett weg. Ich bin echt begeistert. Normalerweise musste ich bei einer Blasenentzündung immer auf Antibiotika zurück greifen.

Ich werde weiterhin bei der Homöopathie bleiben. Sicherlich gehört auch eine gute Portion Glauben dazu, aber mein Kind weiß nichts davon, dass es daran glauben muss und trotzdem funktioniert es bei ihm 😉 Und mein Mann fand die Plazentanosoden anfangs ja echt eklig, aber jetzt ist er auch davon überzeugt dass es funktioniert… 😀

Übrigens: Meine Plazenta haben wir am Wochenende eingepflanzt und eine Lockenweide darauf gesetzt. Der Baum steht nun in unserem Vorgarten und ist der Glücksbaum unseres Sohnes ♥

22 Mrz

2 Wochen Mutti

Heute wurde der kleine Mann gewogen. Er hat seit einer Woche 300 Gramm zugenommen. Und ich hatte schon Angst dass er durch sein Trinkverhalten nicht genug zu essen bekommt.

Der Kleine erfreut uns jeden Tag. Er schaut uns schon richtig an und fixiert unseren Blick. Seine Beule am Kopf , die er von den Strapazen der Geburt zurück behalten hat, wird auch jeden Tag kleiner. Er zieht immer so herrlich schöne Grimassen, dass wir ganz entzückt quietschen. Wir kuscheln viel und genießen die zeit zu dritt. Auch wenn mein Mann nur abends und am Wochenende mit seinem Sohn Zeit verbringen kann, da er leider nicht frei bekommen hat.

Wir freuen uns so sehr auf die zeit die nun kommen wird und auf die Entwicklungen die jetzt jeden Tag auf uns warten.

20130322-210017.jpg

18 Mrz

Lebenszeichen

Die Tage verfliegen nur so und ich genieße jede Minute mit dem Kleinen. Er schläft bisher ganz gut durch und kommt nur 1-2x pro Nacht. Dann will er gestillt und gewindelt werden. Manchmal quengelt er danach noch ein bisschen bevor er wieder in seinem Beistellbettchen einschläft.
Mein Mann kuschelt morgens immer noch eine Runde mit ihm bevor er zur Arbeit fährt. Und dafür wacht er sogar um 5 Uhr schon auf, und das obwohl er eigentlich noch über eine Stunde schlafen könnte. Er hat sich überhaupt sehr verändert, was wirklich sehr sehr schön ist. So darf es gern weiter gehen 😉

20130318-211131.jpg
Leider trinkt der Krümel nicht besonders gut. Er schläft immer währenddessen ein und hat dann nach kurzer Zeit wieder Hunger. Nachts allerdings ist es wie gesagt nicht so. Da hält er auch mal 4 Stunden durch. Aber tagsüber schläft er nach höchstens 10 Minuten stillen ein. Ich lasse ihn dann aufstoßen und versuche ihn nochmal anzulegen, was aber meistens nicht so gut läuft. Aber ich gebe nicht auf. Stillen ist ja echt praktisch. Ich hab immer alles dabei was der kleine Mann braucht… Aber ich musste auch schon abpumpen weil durch den Stilltee die Brust so voll war dass er sie gar nicht leer bekommen hat. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich den Stilltee vorerst mal sein lasse. Was meinen die stillenden Mütter unter euch? Habt ihr Stilltee getrunken?

15 Mrz

Danke!

Ich wollte im übrigen noch DANKE sagen für all die Glückwünsche, Geschenke und Karten. Jeder einzelne hat mich zu Tränen gerührt. Ich würde gern jeden Comment persönlich beantworten, aber dafür fehlt mir momentan die Zeit 😉
Aber seid gewiss: jeder Glückwunsch hat mich/uns sehr gefreut.

DANKE!

14 Mrz

Eine Woche Mama

Jetzt ist es schon eine Woche her, dass ich Mama geworden bin. Eine Woche voller Hochs und Tiefs liegt hinter uns, wobei die Hochs definitiv überwiegen. Die Zeit im Krankenhaus war beschwerlich. Durch den Kaiserschnitt war ich ziemlich unbeweglich und der kleine Engel wollte anfangs nicht wirklich trinken. Ich lag viele Nächte wach und konnte nicht richtig schlafen. Das Bett war bretthart und meine Beine waren nach der OP angeschwollen. Aber seit Montag sind wir wieder daheim. Der Start war schwierig, da meine Hormone ziemlich durcheinander waren. Ich war an dem Montag nur am heulen. Nicht weil ich traurig war, sondern weil mich alles irgendwie komisch war. Ich fühlte mich nicht wirklich daheim und dann waren da die Geschenke, die sich während meines Klinikaufenthalts angesammelt hatten. Ich las die Kärtchen und heulte dabei vor Rührung. Mein Mann konnte es mir dann auch irgendwie nicht recht machen und die Wunde schmerzte. Also der erste Tag daheim war nicht so dolle. Aber seitdem wird es jeden Tag besser und besser. Wir spielen uns gut aufeinander ein, das Trinken klappt auch immer besser und die Wunde verheilt sehr gut.

Krümelchen ist einfach ein Wunder. Er ist so süß, dass ich ihn am liebsten fressen würde. Er riecht wie der wunderbarste Butterkeks… ich könnte unentwegt an ihm schnüffeln. Wir sind so verliebt in ihn. Mein Mann gibt ihn nicht mehr her, wenn er ihn mal im Arm hat… gut! Ausser die Windel muss gewechselt werden 😉 Das überlässt er dann doch lieber mir. So kenne ich meinen Mann gar nicht. Er ist wie ausgewechselt. Und er darf auch gerne so bleiben 🙂
Wenn der Krümel schläft, dann lächelt er oft sein süßes Lächeln. Ich liebe diesen Moment <3 Dann frage ich mich immer, was er denn gerade träumt. Jeder Tag mit ihm ist wunderwunderschön. Ich starre ihn oft an und kann mein Glück gar nicht fassen. Obwohl er jetzt da ist, ist es immer noch etwas unwirklich. Ich warte immer drauf, dass etwas schlimmes passiert, weil ich glaube, soviel Glück gar nicht verdient zu haben. Ich checke ständig ob er noch atmet… Mein Mann hält mich schon für paranoid. Aber ich denke, das lässt sicher bald nach.

Jetzt liegt er in seinem Stubenwagen und schläft… so friedlich <3

08 Mrz

Er ist da!

Unser Krümel erblickte am 7. März 2013 um 12:59 Uhr das Licht dieser Welt. Er wog 3540 Gramm und war 51 cm groß.
Wir sind die glücklichsten Menschen der Welt <3

20130308-145321.jpg

P.S.: der Geburtsbericht ist ebenfalls online, allerdings passwortgeschützt. Wer ihn lesen mag, soll sich bitte bei mir melden.

05 Mrz

ET +10 und ich bin immer noch da

Ja es ist wirklich wahr. Ich bin immer noch schwanger. Ich komme mir schon wie in einer Endlosschleife oder wie in einem gaaaanz langen, nicht enden wollenden, Traum vor. Ich habe keine Ahnung wie lange das noch gehen wird.

Eben war ich beim FA, wurde untersucht und CTG gemacht. Alles super, aber keine Änderung zum letzten Mal. Donnerstag muss ich wieder hin und Freitag dann der nächste Termin im Krankenhaus. Mal sehen was da dann passiert. Weil spätestens da muss ja eine Entscheidung fallen. Es wurde mir heute auch noch Blut genommen, weil der Kleine mir immer so auf der Leber rumtrampelt und es ja evtl. doch was mit der Leber sein könnte, obwohl alle anderen Werte bisher immer klasse waren. Aber sicher ist sicher!

Das wars auch jetzt schon wieder von mir. ich werd mich nun ein wenig hinlegen und die Sonne geniessen, die durch das Fenster aufs Sofa strahlt. Morgen solls ja noch wärmer werden. Wär doch ein toller Tag zum gebären… oder nicht?

02 Mrz

ET +7

Liebes Kind…
Du wohnst nun schon seit vielen Monaten in meinem Bauch. Du hast mit mir viele Höhen und Tiefen durchlitten, hast mich weinen und lachen hören und mir durch deine Anwesenheit gezeigt, wieviel Liebe ich zu geben bereit bin.

Aber jetzt bist du schon 7 Tage über dem Termin, den der Onkel Doktor für deine Ankunft errechnet hat. Ich sehne mich jeden Tag mehr danach, dich endlich im Arm halten zu dürfen, an dir zu schnuppern und deinen Duft ganz tief und unauslöschlich in mich aufzunehmen. Ich will endlich deine kleinen Hände küssen und an deinen süßen Füßchen knabbern. Und ich kann es kaum erwarten, in dein wundervolles Gesicht zu sehen.

Bitte mach dich ganz bald auf den Weg! Dein Daddy und ich wollen keinen einzigen Tag mehr ohne dich sein.

——

Mal angesehen von der Sehnsucht nach meinem kleinen Krümel: ich bin bald am Ende meiner Kräfte. Ich mag nimmer sitzen, nimmer stehen und liegen geht auch nur noch für wenige Minuten. Nachts wälze ich mich hin und her und Tags empfinde ich keine Position länger als bequem. Der Bauch stört nur noch. Ich fühle mich wie ein Walross, ich passe nicht mehr richtig hinter das Lenkrad meines Autos und ständig muss ich pinkeln. Mein Mann meint schon, dass wegen mir die Wasserrechnung in utopische Höhen steigt.

Dabei tut sich ja was. Gestern konnte ich dem Bauch regelrecht beim runter rutschen zuschauen. Gegen Abend sticht und zwickt es. Aber es will einfach nichts passieren was wirklich mal Hand und Fuß hat. Das warten bringt mich fast um den Verstand. Morgens wache ich auf und bin enttäuscht, dass wieder nichts passiert ist. Keine Fruchtblase geplatzt, keine Wehen… Nichts! Wahrscheinlich wird es passieren wenn ich’s grad gar nicht brauchen kann. Zum Beispiel am Montag wenn die Handwerker im Haus sind… 😉

Heute wurde ich allerdings noch freudig überrascht… Und zwar von Frau Hoppe. Ich habe mich so sehr gefreut. Vielen vielen Dank 🙂 du bist echt ein Schatz <3 ich werd immer an dich denken, wenn ich den kleinen Prinz meinem Krümel vorlese…

20130302-223345.jpg