14 Jan

Sport ist gar nicht so schlimm… irgendwie

Es gibt Tage, an denen fällt mir der Sport wirklich leicht und ich fühle mich danach energiegeladen, ausgeglichen und würde am liebsten am nächsten Tag gleich wieder ins Studio. Leider fehlt mir dann aber die Zeit, denn mehr als 2x pro Woche ist leider momentan nicht drin. Und dann gibt es Tage wie gestern: Da zieht es sich und ich falle fast vom Laufband, weil ich so groggy bin. Aber die guten Tage überwiegen und ich bin zuversichtlich, dass ich bald noch mehr und länger durchhalte. Momentan schaffe ich leide nur 1-1,5 Stunden am Stück. Das ist für mich untrainierten Klops wirklich viel, wie ich finde.

Auch muss ich sagen, dass mir das Studio ganz gut gefällt. Man wird nicht dumm angegafft und auch die Geräte machen einen neuen und guten Eindruck. Und die Massagesessel / -bänke … OMG! Ich liebe sie <3 Wir haben eine Liege, die wie aus Wasserbett wirkt, dann aber mit kräftigen Düsen den ganzen Körper massiert. Herrlich! Und einen Brainlight Sessel, der meistens besetzt ist. Mit Brille und Kopfhörern versetzt einen der Sessel zusammen mit einer tollen Massage in einen relaxten Zustand.

Ich habe mir jetzt übrigens auch noch ein Fitness-Armband geholt und tracke damit nicht nur meinen Schlaf sondern auch meine Schritte, meinen Puls und meine Aktivitäten. Einen türkisen FitBit Charge HR <3 der schaut so toll aus und bisher finde ich auch, dass er seinen Effekt nicht verfehlt. Ich freue mich über die Schritte, wenn der Puls in die Fettverbrennungszone steigt und ich im Battle meinen Mann schlage 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die Aufgabe! *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.