01 Dez

Sport ist Mord

tennis-1472428

Sonntag hatte ich meinen ersten Tag im Fitness-Studio. Ich stand da vor dem Studio und sah durch die Fenster die ganzen Menschen, die sich an den Maschinen abstrampelten. Und ich wollte nur noch weglaufen. Aber ich packte meinen inneren Schweinehund an die Leine und zerrte ihn durch die Türe. Drin war dann plötzlich alles ganz gut. Die Leute interessierten sich null für mich. Keine dummen Sprüche, keine abwertenden Blicke. Nichts! Ich zog mich um und bekam die Geräte, die für mich eingeplant waren, erklärt. Dann fing ich mit meiner Runde an. 12 Minuten Fahrrad, 3x den Kraftzirkel, 3 weitere Geräte für Rücken und Po und danach noch auf die Vibrationsplatte. Zum Ausklang dann nochmal ne Runde Fahrrad.

Danach fühlte ich mich energiegeladen und fertig zu gleich. Aber ich war happy. Happy etwas probiert zu haben. Etwas gewagt zu haben. Und mein Schweinehund winselte an der Leine und wollte losgelassen werden. Ha! So gefiel mir das. Ich hatte natürlich etwas Angst, dass mein Muskelkater am Morgen darauf tödlich sein würde, aber weit gefehlt. Ich habe nichts gespürt 🙂

Nun ist mein Plan mind. 2x pro Woche ins Studio zu gehen. Tendenz steigend. Aber ich will es ja auch nicht gleich übertreiben. Außerdem brauche ich auch noch Zeit für mein Krümelchen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die Aufgabe! *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.