16 Sep

Abstillen!?!

So, nachdem ich nun mehrfach in die Brust gebissen wurde, ist es wohl offiziell: Der erste Zahn ist da!

Milchzaehne_Kruemelchen

Total niedlich wie er damit aussieht, auch wenn es jetzt richtig schmerzhaft wird. Ich habe jedes Mal laut „Au!“ geschrien, wenn Krümelchen mich gebissen hat, aber er lässt sich davon nicht beeindrucken. Auch zwickt er mich richtig dolle in die Brust in letzter Zeit. So sehr, dass mir Abends die Brüste richtig schmerzen. Auch hier bringt es nichts, lautstark darauf aufmerksam zu machen, dass es weh tut.
Ich denke es ist wirklich langsam an der Zeit ernsthaft über das Abstillen nachzudenken. Ich würde gerne das nächtliche bzw. abendliche Stillen beibehalten. Also bevor ich ihn ins Bett bringe, quasi als „Betthupferl“ und dann Nachts (falls er Nachts aufwacht) und morgens gleich die erste Mahlzeit. Meint ihr das ist machbar? Also macht das die Brust mit?

Er isst nun Mittags und Abends seinen Brei. Und ab und zu darf er auch mal was vom Tisch haben. Wobei das mit dem selbstgemachten Brei ja nach hinten losgegangen ist. Anfangs mochte er ihn ganz gern, fing dann aber irgendwann ihn zu verschmähen. Jetzt isst er nur noch gekaufte Gläschen und mein Gefrierschrank ist voll mit selbstgemachtem Brei, den keiner essen will 🙁 Schade. Es hat soviel Spaß gemacht für ihn Breie zuzubereiten. An der Auswahl kann es auch nicht liegen. Denn er mag keine Sorte mehr, die selbstgemacht ist. Dabei finde ich ja, dass die viel besser schmecken als das Zeug ausm Gläschen. Gerade bei Spinat musste ich echt würgen und er schaufelte es lustig in sich hinein… verkehrte Welt.

Außerdem haben wir Krümelchen gestern zum ersten Mal Wasser aus dem Glas gegeben. Dafür haben wir ein kleines Likörglas genommen. Beim ersten Versuch war zwar mehr auf den Klamotten als im Mund, aber beim zweiten Versuch ging das ganz super und ihm hat es soviel Spaß gemacht. Das ist echt toll.

Momentan ist er eh total gut drauf. Wenn man morgens in sein Zimmer kommt, dann wirft er sich vor Freude auf den Bauch, strampelt wie wild mit Armen und Beinen und lacht. Das ist einfach der Hammer. Und dann liebt er es ja gekitzelt zu werden. So fängt der Tag gleich gut an 🙂 Natürlich hat er auch seine schlechten Zeiten, aber meist kriegt man das mit ein bisschen Feingefühl wieder ganz gut hin und kann den Rest des Tages mit ihm geniessen. Und das ist wirklich toll mit ihm. Er blubbert und lacht, teilweise singt er sogar ein bisschen. Ganz die Mama eben 🙂

 

18 Gedanken zu „Abstillen!?!

  1. Also Mia hat ganz bald aufgehört mit dem Beißen, hab dann die Brust weggezogen und sie hat dann immer geweint… aber bald war dann der Spuk vorbei, weil sie wusste: „Wenn ich Mama beiße, gibt es keine Milch mehr.“ 😉 Würde noch etwas warten. Da sie auch tagsüber noch gerne stillte, hätte ich da noch nichts über den Tag abstillen können.

  2. Also Mia hat ganz bald aufgehört mit dem Beißen, hab dann die Brust weggezogen und sie hat dann immer geweint… aber bald war dann der Spuk vorbei, weil sie wusste: „Wenn ich Mama beiße, gibt es keine Milch mehr.“ 😉 Würde noch etwas warten. Da sie auch tagsüber noch gerne stillte, hätte ich da noch nichts über den Tag abstillen können.

  3. Stillst du ihn denn nach dem Mittag- und Abendessen noch? Oder geht es dir um die Nachmittagsmahlzeit? Oder das Frühstück? Jetzt bin ich ganz verwirrt… 😉 Wir hatten mit 9 Monaten die letzte „echte“ Stillmahlzeit ersetzt und dann weitere 3 Monate nachts gestillt. Aber es muss ja jeder seinen eigenen Rhythmus finden. Ich würde auf jeden Fall nicht mehrere Stillmahlzeiten auf einmal ersetzen, sonst könnte die Brust tatsächlich Schwierigkeiten machen.

    • Ja er darf nach dem Mittag- und Abendessen noch an die Brust. Und er hat ja auch zwischendrin mal Hunger bzw Durst.
      Ja wenn ich abstille, dann eh langsam und gemächlich… 😉 ich genieße das stillen ja eigentlich…

  4. Stillst du ihn denn nach dem Mittag- und Abendessen noch? Oder geht es dir um die Nachmittagsmahlzeit? Oder das Frühstück? Jetzt bin ich ganz verwirrt… 😉 Wir hatten mit 9 Monaten die letzte „echte“ Stillmahlzeit ersetzt und dann weitere 3 Monate nachts gestillt. Aber es muss ja jeder seinen eigenen Rhythmus finden. Ich würde auf jeden Fall nicht mehrere Stillmahlzeiten auf einmal ersetzen, sonst könnte die Brust tatsächlich Schwierigkeiten machen.

    • Ja er darf nach dem Mittag- und Abendessen noch an die Brust. Und er hat ja auch zwischendrin mal Hunger bzw Durst.
      Ja wenn ich abstille, dann eh langsam und gemächlich… 😉 ich genieße das stillen ja eigentlich…

  5. Hey, genau der gleiche Zahn ist bei unserer Maus auch grad unterwegs. Er schimmert schon durchs Zahnfleisch – bin ja mal gespannt, wann er denn wirklich draußen ist. Ich hatte ja gehofft, dass sie nicht schon so zeitig mit dem Zahnen anfängt, aber naja…

    Kneifen kann unsere Kleine übrigens auch sehr gut. Da ich nicht mehr stille, zwar nicht in die Brust – aber auch in Arm und Hals kann das extrem schmerzhaft sein. Keine Ahnung, warum sie das macht und wie ich ihr das wieder abgewöhnen kann. Ein lautes „Aua“ oder „Nein“ kann sie jedenfalls nicht beeindrucken 🙁

  6. Hey, genau der gleiche Zahn ist bei unserer Maus auch grad unterwegs. Er schimmert schon durchs Zahnfleisch – bin ja mal gespannt, wann er denn wirklich draußen ist. Ich hatte ja gehofft, dass sie nicht schon so zeitig mit dem Zahnen anfängt, aber naja…

    Kneifen kann unsere Kleine übrigens auch sehr gut. Da ich nicht mehr stille, zwar nicht in die Brust – aber auch in Arm und Hals kann das extrem schmerzhaft sein. Keine Ahnung, warum sie das macht und wie ich ihr das wieder abgewöhnen kann. Ein lautes „Aua“ oder „Nein“ kann sie jedenfalls nicht beeindrucken 🙁

  7. Wieviel ißt er denn Mittags und Abends? Haut er eine ganze Portion rein? Wenn ja, dann würde ich erst Mittags die Brust weglassen und dann Abends. Wenn du es langsam angehen lässt macht die Brust keinen Ärger. Ich habe den kleinen Prinzen damals dann auch nur noch ganz früh, zum einschlafen und Nachts gestillt, war kein Problem.

  8. Wieviel ißt er denn Mittags und Abends? Haut er eine ganze Portion rein? Wenn ja, dann würde ich erst Mittags die Brust weglassen und dann Abends. Wenn du es langsam angehen lässt macht die Brust keinen Ärger. Ich habe den kleinen Prinzen damals dann auch nur noch ganz früh, zum einschlafen und Nachts gestillt, war kein Problem.

  9. Wenn du laut und deutlich so was wie Aua, Nein sagst und ihm die Brust wegnimmst sollte er bal aufhören zu beissen und zu kneifen. Ich hatte Glück, meiner hat es schon nach 3-4 mal kapiert.

  10. Wenn du laut und deutlich so was wie Aua, Nein sagst und ihm die Brust wegnimmst sollte er bal aufhören zu beissen und zu kneifen. Ich hatte Glück, meiner hat es schon nach 3-4 mal kapiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die Aufgabe! *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.