04 Nov

„Schau mal Mama, was ich schon alles kann…“

Die Zeit vergeht wie im Flug. Es ist mittlerweile Herbst geworden. Die Blätter werden bunt und fallen von den Bäumen. Und mein kleiner Krümel entwickelt sich jeden Tag mehr und mehr vom Baby zum Kleinkind. Wir haben das Abstillen weiter voran getrieben. Und das obwohl er Anfangs gar keine Flasche annehmen wollte. Vor allem nicht, wenn ich sie ihm gab. Da wurde dann gleich wieder eifrig nach der Brust gesucht. Mein Mann ist krankheitsbedingt die letzten Wochen daheim gewesen und konnte dem Krümel somit die Flasche geben. Das funktionierte dann immer besser. Seitdem bekommt er nur noch zum Aufwachen die Brust und Abends zum Einschlafen. Ab und zu noch Mittags, wenn es so gar nicht mit dem Mittagsschlaf klappen will. Er reibt sich dann immer ganz doll die Augen und quengelt, aber einschlafen? Nein! Das kommt nicht in die Tüte! Außer er darf ein bisschen nuckeln…

In Spinat gebadet

Außerdem haben wir in der Zeit oft ausgiebig zu dritt gefrühstückt. Es gab einen zuckerfreien Löffelbiskuit für den Kleinen und Brötchen und Milch für die Großen 😉 Seit ein paar Tagen experimentieren wir immer wieder mit anderen Dingen. Mal ein bisschen Wurst, mal eine Ecke Brot mit Frischkäse oder Marmelade, mal Obst… Er nimmt alles, probiert alles und spuckt momentan auch alles mit lautem Gepuste wieder aus. Egal ob Altbekanntes wie den Mittags- oder Abendbrei oder eben neue Dinge. Er isst dann auch weiter, aber das Gepruste lässt er einfach nicht bleiben. So war ich letztens beim Spinat echt am Ende meiner Kräfte und konnte mich und ihn natürlich geradewegs umziehen. Trotz dass er momentan so schlecht isst, wiegt er schon über 9 Kilo. Hab ihn heut morgen mal gewogen. Ich denke das ist gerade noch so im Rahmen. Er ist ja auch nicht pummelig oder so. Er ist nur unheimlich groß 😀

Wieso liegen, wenn man sitzen kann?

Gerade zum Essen haben wir den Krümel seit einiger Zeit in seinen Hochstuhl gesetzt. Er geniesst es bei uns zu sein und auf seinem kleinen Tischchen herum zu trommeln. Aber selbständig sitzen war bis vor 2 Wochen noch nicht drin. Also haben wir es auch gelassen. Als ich meiner Mum bei ihrem Umzug half, war der Krümel zusammen mit Papa so lange bei meinen Schwiegereltern. Gegen Nachmittag bekam ich dann ein Bild von meinem Mann geschickt auf dem der Krümel frei auf dem Sofa saß. Und ab da ging es dann los! Seitdem sitzt man auf dem Sofa um zu trinken. Man möchte partout nicht mehr liegen. Ist Sitzen doch so viel schöner. Was man da alles sieht…! Ab dem Zeitpunkt wurde dann auch verbissen geübt, um sich ohne Hilfe selbst hinzusetzen. Und eines Tages, mein Mann und ich saßen gerade auf dem Sofa und unterhielten uns, hörten wir lautes Gegacker und freudiges Lachen. Ein Blick auf seine Spieldecke und wir sahen unseren kleinen Krümel dort sitzen und sich darüber freuen. Seitdem wird fast nur noch gesessen. Ganz besonders gefreut hat ihn die Tatsache, dass er nun von seinem Laufstall, der seit eh und je vor dem Aquarium geparkt ist, die Scheibe des Aquariums berühren kann und die Fisch darin auf seine Patschehändchen reagieren <3 Mir liefen Tränen der Rührung über die Wangen, als ich sah wie sehr er sich darüber freute und mich dabei immer wieder anblickte um mir zu sagen: „Schau mal Mama, was ich schon alles kann…“

Kann man das essen?

Und seit neustem robbt er nun auch durchs Haus. Es ging alles so verdammt schnell, dass ich gar nicht weiß wo die Zeit hin ist. Erst rollte er ja fröhlich durchs Haus, dann fing er an, sich mit den Händen vorwärts zu ziehen und nun robbt er. Fehlt nur noch, dass er den Popo hoch nimmt, dann wäre das Krabbeln perfekt. Seitdem bin ich nur noch am Rennen. Kabel findet Krümelchen ganz besonders interessant. Da wird mit den zwei Zähnchen drauf rumgenagt, wenn man Mama oder Papa nicht schnell genug sind. Oder er findet Fusseln, die natürlich direkt in den Mund wandern. Blätter von den Pflanzen, die hier herum stehen sind natürlich auch äußerst spannend. Ich habe vor, am kommenden Wochenende mal das Wohn- und Esszimmer „Babysicher“ zu machen. Manche Dinge kann man aber eben nicht wegräumen.

Ansonsten bin ich übrigens zum ElternBloggerCafé nach Düsseldorf eingeladen worden. Leider ist das ein ganz schön weiter Weg, weshalb ich wirklich überlege, ob sich das lohnt. War jemand von euch schonmal auf so einem Event und kann mir vielleicht Näheres dazu erzählen? Lohnt sich so eine weite Anreise denn?

5 Gedanken zu „„Schau mal Mama, was ich schon alles kann…“

    • Ja geht mir auch so. Düsseldorf ist echt Hammer. Das ist mir echt zu weit 🙁 wenn ich n Auto mit mehr als 2 sitzen hätte, würd ich ja sagen, ich hol dich ab und wir fahren zusammen. Aber mit’m smart… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die Aufgabe! *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.