10 Apr

Das leidige Thema: Impfen!

Ein Mist jagt bei uns momentan den nächsten… Jetzt hat unser Krümel eine Bindehautentzündung. Ganz dick geschwollene und eitrige Augen. Dazu hat er, wieder einmal, eine Erkältung. Er tut mir so leid. Ich weiß gar nicht wie ich ihn schützen soll davor. Es bringt mich an den Rand der Verzweiflung.

Einen Arztwechsel haben wir übrigens versucht, allerdings nimmt hier im Ort kein Arzt mehr Kinder auf, außer eben Neugeborene. Auch unsere Krankenkasse konnte nicht vermitteln. Also bleibt uns wohl oder übel nichts anderes übrig, als bei diesem Arzt zu bleiben. Den Fragebogen habe ich immer noch nicht ausgefüllt und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob ich das noch tun werde. Egal wen ich gefragt habe, von einem solchen Fragebogen hat noch niemand etwas gehört.

Ich überlege allerdings, zu einem Homöopathen zu wechseln. Unsere Krankenkasse unterstützt das zum größten Teil. Den ganzen Impfungen stehe ich immer noch sehr skeptisch gegenüber. Auch glaube ich, dass die Bindehautentzündung eine Nebenwirkung der letzten MMR Impfung sein könnte. Ich habe da ein wenig im Web recherchiert und es ist wohl kein Einzelfall. Ich denke ich werde die zweite Impfung nicht machen lassen. Wenn man dem glauben kann, was im Web so geschrieben steht, dann ist die zweite MMR Impfung auch gar keine Auffrischung oder Ergänzung zur ersten. Sondern nur, um sicher zu gehen, falls die erste nicht greift. Es gibt wohl eine 5%ige „Fehlerrate“ bei der MMR. Das gibt mir doch zu denken. Da knallt man den Kleinen einfach 2x die volle Dosis rein, nur um sicher zu sein, dass es auch wirkt.

Die ganze Impferei geht mir wirklich an die Nieren. Man weiß nicht, was richtig und was falsch ist. Die Nebenwirkungen sind nicht ganz ohne und man ist leicht überfordert, wenn das Kind wirklich auf die Nebenwirkungen reagiert. Und wenn einem dann noch der Arzt nicht unterstützend zur Seite steht, dann ist es erst recht ziemlich bescheiden.

Vielleicht versuche ich es doch mal mit dem Homöopath. Das kann ich ja immernoch nebeneinander laufen lassen. Heisst ja nicht, dass ich mich für das eine oder das andere entscheiden muss, oder?

2 Gedanken zu „Das leidige Thema: Impfen!

  1. Ich kann nur abraten zu einem Homöopathen zu wechseln. Impfungen sind heute an sich verdammt sicher. Bei bedenken oder Fragen kann man sich auch an die Krankenkasse wenden. Oft weiss diese weiter und kann beraten. Die Krankenversicherung kann auch sagen, wo man im Zweifelsfall den nächsten Arzt findet.

  2. Hallo ich bin zufällig vorbeigekommen. Wir lassen unser Kind nicht impfen, bzw. haben es bis auf weiteres aufgeschoben, frühestens wenn es zwei wird. Guck mal bei Youtube nach: Anita Petek Dimmer. Liebe Grüße und alles Gute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die Aufgabe! *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.