13 Okt

Myroreflextherapie

Kurz vor der Hochzeit meiner kleinen Schwester, also Mitte August, fing es an. Erst ganz langsam und harmlos, mit Stechen in den Füßen beim Aufstehen am Morgen. Dann fingen die Fingerspitzen an einzuschlafen und am Vortag der Hochzeit konnte ich kaum mehr stehen, weil mir die Füsse so extrem kribbelten. Woher das kam, konnte ich mir nicht erklären. Einen Nerv eingeklemmt vielleicht?

Ich ging zum Hausarzt, der mir am Rücken rum drückte und meinte, dass es der Ischias sei. Er gab mir fiese Tabletten, die gegen Entzündungen helfen sollten. Außerdem nahm er mir Blut und stellte hohe Entzündungswerte fest. Diabetes hatte ich übrigens auch testen lassen. Da war aber alles soweit ok. Von diesen fiesen Tabletten bekam ich richtig gemeine Bauchschmerzen und Durchfall. Also setzte ich sie nach 1 Woche Quälerei wieder ab. Immerhin halfen sie ja eh nicht.

Als meine Finger langsam taub wurden, machte ich mir richtig Sorgen. Auch bekam ich einen komischen Druckschmerz unterhalb des rechten Rippenbogens, der sich wellenförmig ausbreitete. Mein Hausarzt schickte mich mit dem Verdacht auf Leberschmerzen zum Internisten, der aber nichts fand und mich wieder heim schickte. Ein paar Tage drauf bekam ich dann noch ein extremes Stechen im Kopf… immer an der selben Stelle. Es war als würde man mir ein Messer in den Schädel bohren. Langsam war ich am Verzweifeln und machte einen Termin beim Orthopäden. Irgendwoher musste das doch alles kommen!

Ich wurde 6x geröntgt und es wurde festgestellt, dass meine Wirbel ok sind und auch kein erkennbarer Schaden an den Bandscheiben vorliegt, aber meine Halswirbel seien sehr steil und das sei auf verspannte Muskeln zurück zu führen, die mir wahrscheinlich die Nerven abklemmen. Daher auch meine ganzen Beschwerden. Es wurde mir die Myroreflextherapie empfohlen. Ich stand dem Ganzen anfangs sehr skeptisch gegenüber und informierte mich erst einmal online. Bei der Myroreflextherapie wird Druck auf die verspannten Muskeln ausgeübt. Und zwar so lange bis die Muskeln nachgeben und sich entspannen. „Klingt interessant und ist einen Versuch wert“ dachte ich.

Die erste Behandlung war sehr schmerzhaft… ok! Eigentlich waren alle Behandlungen bisher schmerzhaft 😀 Aber der Erfolg entschädigt auf jeden Fall und lässt den Schmerz vergessen. Ich habe bisher 3 Behandlungen hinter mir und es ging mir von mal zu mal besser. Ich kann sagen, dass ich fast ohne Symptome bin. Die Finger der linken Hand sind noch etwas „anders“ als die Rechten, aber ich denke, dass sich das in den nächsten 3 Behandlungen sicher komplett legt. Alles andere ist verschwunden. Und mir geht es richtig gut. Ich habe sogar das Gefühl, dass meine Haltung besser geworden ist. Also ich kann die Myroreflextherapie wirklich jedem empfehlen, der ähnliche Probleme wie ich hat(te).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die Aufgabe! *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.